Täglich

Im Gelände
VERLIEREN LERNEN (Deutschland) – Uraufführung (Site specific Performance)
Albrecht | Schiebe | Schössler (30–50 min, 5 €)

© Judica Albrecht
Anscheinend muss man nur das Märchen von Hans im Glück begreifen, um die Sache mit der Entropie zu verstehen. Wir folgen den Spuren von Hans und versuchen zu verstehen, was an der Tatsache, dass die Menge der zur Verfügung stehenden Energie mit jeder Umwandlung abnimmt, erfreulich sein könnte. [mehr …]

(DO + FR 14–20 Uhr, SA 10–20 Uhr, SO 16–20 Uhr. Anmeldung per Mail an verlierenlernen@entropia-festival.de oder während des Festivals im Foyer. Bitte gewünschte Einlasszeit angeben – alle 20 min können Sie sich in Gruppen von bis zu 5 Personen auf Spurensuche begeben!)
VON MENSCHEN GEMACHT (Deutschland/Schweden) – Deutschlandpremiere
Studio (geöffnet: eine Stunde vor Vorstellungsbeginn, Samstag ganztägig)
Eva Meyer-Keller | Hanna Sybille Müller (45 min, Eintritt frei)
In ihrer Recherche mit Kindern betreiben Eva Meyer-Keller und Hanna Sybille Müller intuitive Katastrophenforschung, indem sie Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen, Großbrände und Explosionen, sowie klimatisch bedingte Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Dürreperioden und heftige Wirbelstürme in Modellen nachbauen. [mehr …]
AUSTELLUNG VON MARCUS BERKMANN
(Eintritt frei)
Ausgehend von Rudolf Arnheims Essay „Entropie und Kunst” untersucht Marcus Berkmann die Wahrnehmung von Ordnung, Chaos und Verfall. [mehr …]