Samstag, 13.11.2010

10.00–11.30 Uhr | SAAL
BIOSPRIT STATT BIOKARTOFFEL
Dr. Wilfried Bommert | Tim Beringer | Moderation: Alexander Moers
(Konferenzeintritt: 8/5 €)

© prototypen-ausstellungen
Auf der Erde stehen genügend Anbauflächen zur Verfügung um alle Menschen zu ernähren. Durch Düngereinsatz, die Industrialisierung der Landwirtschaft und den Anbau energiereicher Pflanzen hat sich die geerntete Energie pro Fläche vervielfacht. Dennoch hungern eine Milliarde Menschen. Fleischproduktion und Biosprit verstärken die Konkurrenz um die landwirtschaftlichen Flächen. [mehr …]
11.45–13.15 Uhr | SAAL
STADT NACH DEM ÖL
Prof. Dr. Stephan Rammler | Tim Rieniets | Moderation: Matthias Böttger
(Konferenzeintritt: 8/5 €)

© prototypen-ausstellungen
Unsere Lebensweise ist auf die beständige Zufuhr von Energie angewiesen. Eine riesige Infrastruktur von Leitungen und Strassen sorgt für eine geregelte Zufuhr von Elektrizität, Benzin und Gas. Doch die Endlichkeit fossiler Ressourcen und das gleichzeitige Anwachsen der Städte weltweit fordern neue Konzepte für Mobilität und Stadtstruktur. [mehr …]
14.15–15.45 Uhr | SAAL
DENN SIE TUN NICHT WAS SIE WISSEN
Dr. Fritz Reusswig | Prof. Dr. Michael Braungart | Moderation: Marcus Peter
(Konferenzeintritt: 8/5 €)

© prototypen-ausstellungen
Die Natur geht verschwenderisch mit ihren Ressourcen um. Daher könnte man die Bevölkerungsexplosion und den unnachhaltigen Umgang mit Energie auch als natürlich ansehen. Allerdings werden die Ressourcen in der Natur nicht zerstört, sondern in einen Kreislauf eingebracht. Der Mensch hat die Fähigkeit, diese Zusammenhänge zu verstehen und könnte dementsprechend vorausschauend reagieren. Warum tut er es nicht? [mehr …]
15.45 Uhr | SAAL – Lecture Performance
VON DER ANDEREN SEITE ANGESPROCHEN (Deutschland) – Uraufführung
Martin Clausen (30–45 min)
(Konferenzeintritt: 8/5 €)

© Bettina Scheuritze
„Wir meinen, außer der Gewissheit als lebendiger Körper eine ‚zeitliche Verabredung‘ zur Molekülstruktur eingegangen zu sein, mit der unbelebten Materie nicht viel gemeinsam zu haben.“
Mit Hilfe seiner angewandten Anatomie wird Martin Clausen Einblicke in diese transstofflichen Zusammenhänge werfen. [mehr …]
17.00–18.30 Uhr | SAAL
KÜNSTLERISCHE SZENARIEN DER ENERGIE
Prof. Dr. Erika Fischer-Lichte | Prof. Dr. Christian Kassung | Prof. Rolf Elberfeld
(Konferenzeintritt: 8/5 €)

© www.maleva.de
Die Rede von der Energie trifft in Kontext der Kunst schnell auf Definitionsprobleme. Die bei einem Gesang oder bei einer Aufführung beteiligten Energien können nur schwer differenziert und kaum gemessen werden. Wie lässt sich etwas versprachlichen und theoretisieren, das zwar bemerkt, aber nicht gewogen, gezählt oder fotografiert werden kann? [mehr …]
18.30–20.00 Uhr | SAAL
GESPRÄCHSRUNDE „DIE ENERGIE DES THEATERS“
Prof. Dr. Annemarie Matzke (She She Pop) | Christoph Winkler (Choreograph) | Susanne Sachsse (Schauspielerin und Sängerin) | Anne Tismer
Moderation: Dr. Barbara Gronau (Eintritt frei)

© www.maleva.de
Gibt es eine spezifische Energie des Theaters? Wie wird die Energie eines Darstellers spürbar? Resultiert dieser Eindruck aus Körpertraining? Gibt es im Theater „energetische Übertragungen“? Ist jede Darstellung eine Arbeit am Verschwinden? Ist sie (Selbst)Verschwendung? [mehr …]
20.00 Uhr | HALLE
INVESTMENT (USA/Belgien) – Deutschlandpremiere
CIE. Random Scream | Davis Freeman (95 min, 18/14 €) (Performance in englischer Sprache)

© Random Scream
Hier ist jeder möglicher Millionär! Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte erhalten Sie ein Lotterielos! Willkommen bei Davis Freeman's vielversprechender Show.

Ebenso abwegig wie politisch ist „Investment“ zugleich Tanzstück und Welthungerhilfeprogramm – oder vielleicht doch nur eine Werbeveranstaltung unserer Risikogesellschaft. [mehr …]
22.00 Uhr | SAAL
OP EIGEN KRACHT (Niederlande) – Deutschlandpremiere
Schwalbe | Lotte van den Berg (50–60 min, 14/10 €)

© Stephan van Hesteren
Die Gruppe Schwalbe spielt unter der Regie von Lotte van den Berg eine CO2-neutrale Aufführung. Licht und Wärme werden durch die Physis der PerformerInnen produziert. Zwischen Hoffnung und Machtlosigkeit, Verlangen nach und Abscheu vor dem Komfort, zwischen Urgeschichte und Moderne spielt Schwalbe „aus eigener Kraft“. [mehr …]
23.30 Uhr | SAAL
ARRITMIA (Venezuela) – Uraufführung
Victor Moralez | Miguel Toro (20–30 min, Eintritt frei)

© Victor Moralez
„Arritmia“ spielt mit projizierten Computerbildern, die live von einem Schlagzeuger, einem Performer und dem Publikum gestört, aus dem Rhythmus gebracht und möglicherweise zum Kollaps geführt werden. So entstehen Wechselwirkungen zwischen Bild / Bewegung / Sound / Rhythmus und Puls / Leben / Tod / Zeit. [mehr …]